dokdo

Media-Center

Dokdo, Beautiful Island of Korea

Aussagen und Fotografien

home > Media-Center > Dokdo, das erste Opfer der japanischen Aggression gegen die koreanische Halbinsel > Aussagen und Fotografien

print facebook twitter Share on Google+
  • 1
  • 2
  • 3

Erklärungsschreiben von Hong Jae-hyeon

Aussage von Hong Jae-hyeon (1947), Einführung in die Dokdo-Frage (1955)

〔Übersetzung〕

Aussage

Da Sie mich in meinem bescheidenen Heim besucht und nach meinem Verständnis über die Insel, die der Insel Ulleungdo untersteht, gefragt haben, gebe ich hiermit meine Aussage dazu ab:
1. Mein Name ist Hong Jae-hyeon. Ich kam vor 60 Jahren von Gangneun aus der Provinz Gangwon-do nach Ulleungdo und lebe seitdem hier. Ich bin 85 Jahre alt.
1. Die Bewohner der Insel sind sich bewusst, dass Dokdo Ulleungdo untersteht, seitdem es menschliche Siedlungen auf letztgenannter Insel gibt.
1. Ich selbst habe in den letzten 45 Jahren zusammen mit anderen Dorfbewohnern, Kim Yang-gon und Bae Su-geom, Dokdo vier oder fünf Besuche abgestattet, um Algen zu sammeln und Seelöwen (Gangchi) zu jagen.
1. Bei meinem letzten Besuch auf Dokdo habe ich mir mal ein japanisches Schiff geliehen und den Besitzer des Schiffes, Murakami, sowie einen Matrosen namens Oogami in meine Dienste gestellt, um zusammen Fische zu fangen.
1. Dokdo war an schönen Tagen deutlich von Ulleungdo her zu sehen. Es passierte oft, dass einige Schiffe von Ulleungdo am Ostmeer bis nach Dokdo getrieben wurden. Deshalb ist das Interesse der Bewohner von Ulleungdo an Dokdo nur verständlich.
1. Ich bin mir bewusst, dass im 10. Jahr von Gwangmu (1906) eine japanische Gruppe von der Oki-Insel mitsamt ihrem Gouverneur meine Insel, Ulleungdo, besuchte und zu unrecht behauptete, dass Dokdo Japan gehöre.
1. Ich habe dann gehört, dass der Magistrat Sim Heung-taek gegen diese unvernünftige Behauptung der Gruppe bei dem Insel-Gouverneur von Oki Protest einlegte und über dies in Absprache mit dem Dorfvorsteher Jeon Jae-hang und anderen führenden Persönlichkeiten bei den höheren Behörden berichtete.
1. Ich weiß, dass dieses Ereignis ein wichtiges Anliegen der Insel war, weil ich persönlich mit dem Dorfvorsteher Jeon Jae-hang befreundet bin und das Verwaltungsbüro oft besuchte.
1. Alle Inselbewohner und insbesondere die Fischer, die von der Behauptung der Gruppe um den Insel-Gouverneur von Oki hörten, Dokdo gehöre Japan, waren recht empört.
1. Der Bericht vom damaligen Magistrat an die höheren Behörden führte leider zu nichts, denn es kam dazu, dass die Japaner Korea überwältigten. Es war beklagenswert, dass Korea von Japan annektiert wurde, wo ich doch auf eine anderweitige, erfreulichere Nachricht gehofft hatte.

20. August 1947

170, Sa-dong, Nam-myeon, Ulleungdo
Hong Jae-hyeon (Siegel)

〔Originaltext〕

Original Text